Navigation
Home
Forum
Add-Ins
Downloads
Formel1-Tipp
VBA lernen
User-Seiten
Bannerlinks
Bannertausch
Impressum

Statistik

IP: 54.162.152.232
Besucher: 2717069
Heute: 1060
Gestern: 1747
User Online: 51
davon Gäste: 51
Mitglieder: 2226

Höchste Besucherzahl am 19.9.2013
mit 3428 Besucher

Wir begrüssen unser neuestes Mitglied

diplomatic.solution

Downloads
Dateien: 34
Downloads: 475602

Neuester Download:
- MTools Excel AddIn (Deutsch/ Englisch)...

Most wanted:
- Blattschutz entfernen...

Excel-Links

Hostet by
www.yopeho.de

Add-Ins
Inhalt:

- Was ist ein Add-In und wofür wird es benötigt?
- Wie wird ein Add-In verwendet?
- Wie wird ein Add-In erstellt?



Was ist ein Add-In und wofür wird es benötigt?

Als Add-In bezeichnet man ein kleines Programm, welches vorgefertigte Funktionen und/oder Makros enthält. Der Excel-Anwender kann z.B. eigene Funktionen oder Makros entwickeln oder in Excel bereits vorhandene Funktionen miteinander verknüpfen und als Add-In speichern. Add-Ins werden beim Start von Excel automatisch geladen und stehen dann in allen Arbeitsmappen zur Verfügung.

Microsoft Excel enthält bereits einige vorinstallierte Add-Ins, die dem Anwender die Arbeit mit Excel erleichtern. Hierzu zählen z.B. die Analyse-Funktionen, der Teilsummen- und Verweis-Assistent.

Oft ist es jedoch so, dass für die Arbeit mit Excel ganz spezielle Funktionen benötigt werden, die aber standardmässig nicht in Excel integriert sind.
Handelt es sich dabei noch um Funktionen, die in ihrer Anwendung immer wieder benötigt werden, ist der Einsatz eines Add-Ins meist die sinnvollste Lösung.

Ein kleines Beispiel:

Du arbeitest in einer Kundenverwaltung und erhältst vom Vertrieb täglich eine Exceldatei, in der die Adressdaten der neuen Kunden aufgelistet sind.
Da es sich bei der Liste um eine Zusammenfassung der Dateien aller Aussendienstmitarbeiter handelt, sind in der Schreibweise von Strasse und Hausnummer teilweise gravierende Unterschiede vorhanden.
Dies ist im nebenstehenden Tabellenausschnitt in der Spalte "Rohdaten" dargestellt.

Da es für die Weiterverarbeitung der Daten notwendig ist, Strasse und Hausnummer zu trennen (z.B. für Filter etc.), musst Du nun Zeile für Zeile die Daten voneinander trennen, bei mehreren hundert oder tausend Datensätzen sicher keine schöne Arbeit.

Excel stellt für diesen Fall die Funktion "Text in Spalten" zur Verfügung, die Du im Menü "Daten" aufrufen kannst. Bevor Du diese Funktion nutzt, kannst Du festlegen, wie die Zellen getrennt werden sollen. So sind als Trennzeichen beispielsweise Komma, Semikolon oder Leerzeichen möglich.
In unserem Beispiel wurde das Leerzeichen als Trennzeichen ausgewählt.
Das Ergebnis ist jedoch nicht zufriedenstellend.
Die Einträge aus den Zeilen 2 und 4 wurden gar nicht getrennt, da in den Rohdaten kein Leerzeichen vorhanden ist. Die Einträge aus Zeile 7 und 8 wurden dagegen mehrfach gesplittet. Hier müssten nun händisch Korrekturen erfolgen.

Die Ursache für dieses Problem liegt ganz einfach darin, dass in den vordefinierten Funktionen natürlich nicht alle userspezifischen Sonderfälle berücksichtigt werden können.

Um uns die täglich wiederkehrende Arbeit trotzdem zu erleichtern, erstellen wir ein Add-In, in dem spezielle Schreibweisen bereits berücksichtigt werden.

Das Ergebnis sieht so aus:

Warum sind die Ergebnisse so unterschiedlich?

Die Excel-Funktion "Text in Spalten" durchsucht den gesamten Zellinhalt nach dem angegebenen Trennzeichen (in unserem Fall also nach dem Leerzeichen) und teilt diesen in entsprechend viele Teilstrings auf.
Unser Add-In hingegen untersucht den Zellinhalt vom Ende beginnend Zeichen für Zeichen und prüft dabei, ob es sich um nummerische Zeichen handelt. Ist das nachfolgende Zeichen keine Zahl, wird der String an dieser Stelle geteilt. Das funktioniert in diesem Fall natürlich nur deshalb, weil bei Adressangaben die Hausnummer immer am Ende steht. Sicher gibt es auch hier Sonderfälle, die eventuell von Hand korrigiert werden müssen, andererseits kann das Add-In auch beliebig erweitert werden.

Dieses Add-In kannst Du hier downloaden.



Wie wird ein Add-In verwendet?

Um ein Add-In verwenden zu können, muss es zuerst geladen werden. Hierzu rufst Du unter Extras-AddIns den Add-In-Manager auf.

Erscheint das gewünschte Add-In nicht in der Liste, kannst Du über Durchsuchen den Pfad entsprechend anpassen.
Alle Add-Ins, die durch ein Häkchen gekennzeichnet sind, werden beim Start einer Excel-Applikation automatisch geladen und stehen somit zur Verfügung.

Für den Start eines Add-Ins gibt es verschiedene Möglichkeiten:

- Wurde das Add-In als reine Funktion erstellt, kannst Du es über den Funktionsassistenten aufrufen.
- Unser Add-In zur Teilung des Zellinhaltes erscheint als eigenständiger Button in der Standard-Symbolleiste (rote Glühlampe).



Durch Klick auf diesen Button wird das Add-In aufgerufen.



Wie wird ein Add-In erstellt?

Eines vorweg: Für das Erstellen eines Add-Ins solltest Du bereits über Kenntnisse in Excel und VBA verfügen.

Ich möchte hier die Erstellung eines Add-Ins an einer einfachen mathematischen Funktion erläutern:

Öffne eine neue Excel-Instanz. Klicke auf Datei - Eigenschaften und gib unter Zusammenfassung einen Namen und gegebenenfalls einen Kommentar zu Deinem Add-In ein.



Wechsle danach über Alt + F11 in den VBA-Editor. Erstelle ein Modul und schreibe in dieses folgende Funktion:

Function Kubik(Zahl1)
Kubik = Zahl1*Zahl1*Zahl1
End Function


Nun kannst Du den VBA-Editor wieder verlassen.
Klicke jetzt in der Excel-Menüleiste auf Datei - Speichern unter. Im nun offenen Dialogfeld wählst Du als Dateityp Microsoft Excel-Add-In. Excel bietet Dir nun automatisch den Ordner als Speicherort an, in dem bereits vorhandene Add-Ins abgelegt sind. Du kannst für Ihre persönlichen Add-Ins natürlich auch einen anderen Ordner anlegen, musst dann jedoch bei der Auswahl der automatisch zu ladenden Add-Ins diesen Pfad angeben.
Nun noch auf Speichern klicken - fertig.

Um das Add-In in den Arbeitsmappen verwenden zu können, musst Du Excel zuerst sagen, dass es dieses Add-In beim Start einer Excel-Application automatisch laden soll.
Wie dies erfolgt, habe ich bereits hier beschrieben.

Unser Add-In sollte jetzt mit dem Namen Kubik in der Liste der vorhandenen Add-Ins auftauchen. Wenn Du beim Speichern des Add-Ins einen anderen Ordner angegeben hast, musst Du nun über Durchsuchen den Pfad zu Ihrem Add-In entsprechend anpassen.
Aktiviere nun das Add-In durch ein Häkchen.
Ab sofort steht Dein Add-In in allen Arbeitsmappen zur Verfügung und kann z.B. über den Funktionsassistenten aufgerufen werden.
Privat Box

Willkommen Gast!
Solltest Du noch kein registriertes Mitglied sein, melde Dich bitte zuerst hier an.
Verlorene Passwörter findet man hier wieder.

Loginname

Passwort





Spendenbox
Du möchtest auf diesem Weg "Danke" sagen und die Excel-Werkstatt unterstützen?
Info's

Wer ist online
Der Onlinestatus ist nur für Mitglieder sichtbar

Top10 - Poster
Rang Name Postings
1 RO_SCH 2406
2 P@ulchen 717
3 Ste_Ro 568
4 Dietmar 389
5 reimund 247
6 Juergen 197
7 Marcel178 136
8 Eisi 120
9 Sevy 114
10 rudi4ad 103

Partner
derhobbykoch.de

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

KGV Theklaer Höhe - Freie Gärten in Leipzig




PHP House Portal V4.1.1 © 2003 - 2005
for numaek Forum V4.1.0
by PHP House